Radio Aktiv vom 4. Januar 2017

Podcast hier anklicken und hören

+++ Rückblick „Silvester zum Knast“: Warum demonstrieren in der BRD und international immer häufiger Menschen an Silvester ihre Solidarität mit Gefangenen vor den Knästen? In zwei Interviews aus Berlin und Jena gehen wir dieser und anderen Fragen nach, stellen einige Gefangene und ihre speziellen Kämpfe vor und lassen euch akustisch an den Protesten teilhaben.

+++ Mumia Abu-Jamal: „Class War Gone Wild“ – ausgerechnet der Milliadär Trump verstand es in den US Wahlen, den Klassenstandpunkt vieler US Amerikaner*innen zu mobilisieren, indem er ihn erfolgreich mit Rassismus verband. In dieser Kolumne betrachtet der gefangene Journalist Mumia Abu-Jamal den Ausgang der US Wahlen und prognostiziert harte Zeiten, denen nur mit einer ernsthaft organisierten Basisbewegung zu entgegnen sein wird.

Unsere Standardrubriken „Demoticker“ und „Veranstaltungshinweise“ entfallen diesmal. Entsprechende Infos für Berlin findet ihr u.a. um Stressfaktor

Podcast hier anklicken und hören

——————————————

Radio Aktiv Berlin jeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 in Potsdam
Livestream rund um die Uhr
Podcasts
Blog

Radio Aktiv Berlin – Ausgabe vom 21. Dezember 2016

Sendung HIER hören

+++ Zwangsräumung in Berlin-Kreuzberg: der soziale Krieg schläft nie

+++ Mumia Abu-Jamal: „The Coming“ (of American Fascism) – übersetzte Kolumne über die kommende Ära Trump und die damit eingeläutete direkte Herrschaft einiger Konzerne

+++ Studiogespräch über das Gefangenen-Solidaritätskonzert vor der JVA Lichtenberg, was gleich nach der Sendung um 18 Uhr vor der JVA für Frauen Lichtenberg in der Alfredstr. 11 stattfindet.

+++ Radio Aktiv – Demoticker

+++ Radio Aktiv – Veranstaltungshinweise

Sendung HIER hören

——————————————

Radio Aktiv Berlinjeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 in Potsdam
Livestream rund um die Uhr
Podcasts
Blog

Zwangsräumung in Berlin-Kreuzberg: der soziale Krieg schläft nicht

Beitrag hier anhören

Nach den Ereignissen am Montag auf dem Berliner Breitscheidplatz hatten manche vielleicht erwartet, dass es einen Moment der Besinnung gäbe, aber der soziale Krieg in der Stadt schläft nicht. Die Polizei sperrte am Dienstag gegen fünf Uhr morgens einen Teil der Skalitzer Strasse, einer Hauptverkehrsader zwischen Kreuzberg und Friedrichshain, sowie den angrenzenden Wrangel-Kiez, um eine Zwangsräumung durchzusetzen, die im ersten Anlauf erst vor einigen Wochen an Anwohner*innen Protesten gescheitert war.

Ein seit 31 Jahren dort ansässiger Mieter wurde geräumt, weil ihm ein Eigentümerwechsel samt neuem Konto für die Miete nicht nachvollziehbar angezeigt worden war. Diese Methode stellt derzeit einen nicht ungewöhnlichen Trick von Spekulanten dar, um sich von Altmieter*innen zu entledigen und Platz für lukrative neue und zahlungskräftige Interessent*innen zu schaffen.

Radio Aktiv war während der Zwangsräumung in den frühen Morgenstunden des 20. Dezember vor Ort und berichtet mit Eindrücken und einem kurzen Interview.

Beitrag hier anhören

Radio Aktiv Berlin – Ausgabe 14. Dezember 2016

Podcast hier hören

+++ Studiogespräch mit einem Vorbereiter der „Ka De We – Demo“ (Kampf dem Weihnachtsterror) am kommenden Samstag in der City-West

+++ Zwischenbericht unserer unrepräsentativen O-Töne-Umfrage

+++ Mumia Abu-Jamal: „Black Lives Don’t Matter & Neither Does Video“ – Kommentar zur Einstellung des Verfahrens gegen den weißen Polizisten Sager, der den Afroamerikaner Walter Scott in South Carolina (USA) hinterrücks ermordet hat.

+++ Radio Aktiv – Demoticker

+++ Radio Aktiv – Veranstaltungshinweise

————————————–

Radio Aktiv Berlin – jeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 in Potsdam
Livestream rund um die Uhr
Podcasts
Blog

Interview: 35 Jahre Haft und keine medizinische Hilfe – Mumia Abu-Jamal

Morgen, am 9. Dezember 2016 ist Mumia Abu-Jamals 35. Haftjahrestag. Aus diesem Anlass hat Radio Aktiv Berlin ein Interview mit dem langjährigen Unterstützer Michael Schiffmann über Mumias aktuelle juristische Schritte sowie die Gesundheitslage in us-amerikanischen Gefängnissen mit Schwerpunkt auf Pennsylvania geführt.

Das Interview (hier hören) wurde in Berlin und Potsdam (Pi-Radio-Verbund 88,4 FM bzw. 90,7 FM) bereits gestern ausgestrahlt und steht nun als Podcast zur Verfügung:

35 Jahre Haft und keine medizinische Hilfe – Mumia Abu-Jamal
https://www.freie-radios.net/80362

#no #execution by #medical #neclegt
#PA #USA
#FREE #MUMIA – Free Them #ALL !

No Execution by Medical Neclegt!

Radio Aktiv Berlin – Ausgabe vom 7. Dezember 2016

Podcast hier anhören

+++ Interview mit Henrike Voigtländer, Kuratorin der Ausstellung „Rechte Frauen“, die derzeit in der Galiläa-Kirche in der Rigaerstr. (Berlin-Friedrichshain) zu sehen ist

+++ Radio Aktiv – Umfrage zu O-Tönen

+++ Interview mit Michael Schiffmann, Linguist und langjähriger Unterstützer von Mumia Abu-Jamal über aktuelle Klagen um medizinische Versorgung für den an Hepatitis-C erkrankten Journalisten sowie die privatisierte Gesundheitsversorgung in US-amerikanischen Gefängnissen

+++ Mumia Abu-Jamal über Präsidentenwahl und US Gesellschaft: „Class War Gone Wild“

+++ Radio Aktiv – Demoticker

+++ Radio Aktiv – Veranstaltungshinweise für Berlin

————————

Radio Aktiv Berlin – jeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 in Potsdam
Livestream rund um die Uhr
Podcasts
Blog

Radio Aktiv Berlin – Ausgabe vom 30. November 2016

Podcast hier anhören

+++ O-Ton-Bericht von feministischer Demo am 25. November, dem Internationalen Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen

+++ O-Ton Bericht von den antifaschistischen Protesten gegen Bärgida am vergangenen Samstag in Berlin

+++ O-Ton Bericht von einer Kundgebung im Mauerpark: „Der BFC und seine Hooligans, die Berliner Polizei und rassistische Gewalt“

+++ Mumia Abu-Jamal über die Notwendigkeit, angesichts der Wahl von Trump zum Präsidenten der USA die Schockstarre zu überwinden und sich den Bewegungen anzuschliessen, die schon lange für für Freiheit, Respekt und Gerechtigkeit in den USA kämpfen: „It’s Movement Time!“

————————

Radio Aktiv Berlin – jeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM
Livestream rund um die Uhr
Podcasts
Blog

Der BFC und seine Hooligans, die Berliner Polizei und rassistische Gewalt

Beitrag hier hören

Seit der Berliner Abgeordnetenhaus Wahl im September 2016 besteht ein spürbares Machtvakuum in der Polizei samt Innenbehörde. Aufgesetzte Hausdurchsuchgungen, U-Haft-Anträge und ein Gewährenlassen rassistischer Schläger*innen scheinen in Ex-Innensenator Henkels ehemaligen Zuständigkeitsbereich beliebte Mittel während der Übergangszeit zum neuen Senat zu sein.

Als rassistische Hooligans des Berliner-Fussball-Clubs (BFC) am 3. September 2016 im Mauerpark (nahe dem Stadion) eine Gruppe von ca. 40 Kameruner*innen überfielen, die dort ein Grillfest feierten, schaute die anwesende Polizei tatenlos zu. Auch die vielen anwesenden Passant*innen unterstützten die Angegriffenen aus Angst oder Gleichgültigkeit nicht.

Inzwischen musste die Berliner Polizei aufgrund medialer Öffentlichkeit zumindest zugestehen, dass dieser rassistische Überfall überhaupt stattgefunden hat. Das LKA Berlin scheint Ermittlungen nach den Täter*innen aufgenommen zu haben. Der Verein BFC verhält sich überhaupt nicht und verhöhnt zusätzlich diejenigen, die sich für Aufklärung der Tat sowie Unterstützung der Überfallenen einsetzen.

Am 27. November 2016 versammelten sich ca. 100 Berliner*innen im Mauerpark nahe des BFC Stadiums, um an den Vorfall zu erinnern, von den Verantwortlichen Rechenschaft zu fordern und eine Selbstorganisierung gegen rassistische Gewalt im Stadtteil Prenzlauer Berg anzuregen, in dem sich das Stadion befindet.

Radio Aktiv Berlin berichtet mit O-Tönen von der Kundgebung, die musikalisch von Mal Eleve (Sänger von Irié Revoltés) unterstützt wurde.

weitere Infos bei der NEA Antifa

No Bärgida – Eindrücke vom vergangenen Wochenende in Berlin

Beitrag hier hören

Am vergangenen Samstag protestierten mehrere Hundert Berliner*innen gegen einen rassistischen Aufmarsch von Bärgida, einem Zusammenschluß von lokalen NPDlern, AfDlern sowie Faschist*innen aller Coleur. Radio Aktiv war vor Ort und berichtet in O-Tönen.

weitere Informationen auf http://nobaergida.blogspot.de und #nobärgida

Bericht aus Berlin: Demo gegen Gewalt gegen Frauen

Beitrag auf Freie Radios hören

Der 25. November ist seit 1981 Internationaler Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen und Feminizid. In Berlin gingen am vergangenen Freitag ca. 350 Frauen auf die Straße, um Gewalt gegen Frauen zu benennen und einen Zusammenhang von Frauenkämpfen um Befreiung mit der Situation in Türkei und Kurdistan herzustellen.

Wir danken der Kollegin von Radio F, dem feministischen Radio für die O-Töne dieses Beitrages.