Kiezspaziergang – Syndikat Lebt – Lebt – Lebt!

Podcast https://archive.org/details/kiezspaziergang-syndikat-lebt

Als der Rot-Rot-Grüne Senat am 7. August 2020 ca. 2700 Polizistinnen auf die Bewohnerinnen des Weisekiezes los liess, um die zu dem Zeitpunkt bereits 1,5 Jahre umkämpfte Kollektivkneipe Syndikat für einen Luxemburger Steuervermeidungsbriefkasten der Brüder Pears aus England zwanszuräumen, hätte er vermutlich nicht gedacht, dass das den Widerstand gegen Verdrängung erst richtig lostrat.

Verschiedene Hausgemeinschaften im Weise/Schillerkiez organisierten sich und treten ihrem Rauswurf inzwischen gemeinsam entgegen. Immer am 7. Kalendertag des Monats treffen sie sich vor dem inzwischen zugemauerten Syndikat und starten Proteste. Am 7. Juni 2021 machten ca. 100 Menschen einen Kiezspaziergang und besuchten das inzwischen erfolgreich geretette Luftbrückenhaus in der Leinestrasse und die noch immer bedrohte Hermannstrasse 48. Weitere Aktivitäten sollen folgen, so die Teilnehmer*innen.

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream https://radioaktivberlin.nostate.net/

Staatliche Repression in Berlin, Mumia, Pilly DA und die Berlinale

Sendung hier nachhören

Am Todestag Benno Ohnesorgs beschäftigen wir uns mit staatlicher Repression gegen linke Aktivist*innen: einmal mit einem am Strafverfahren gegen einen Berliner, dass am 8. Juni beginnt und zum anderen mit dem seit 1981 (!) gefangenen Radiojournalisten Mumia Abu-Jamal. Über ihn gibt es Neuigkeiten auf juristischer und politischer Ebene sowie einen interessanten Film, der am 10. Juni auf dem Berlinale Filmfestival im Open Air Kino Schloss Charlottenburg läuft.


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

§129, Repression & Mieter*innenproteste in Berlin

Sendung hier nachhören

+++ Repression in Berlin: Informationen zum bald beginnenden Verfahren gegen linken Aktivisten nach §129 Ermittlungen

+++ Syndikat lebt: erste der regelmässigen Kiezkundgebungen gegen Verdrängung und Zwangsräumungen im Neuköllner Norden – mit Beiträgen von den Mieterinnen der Hermannstr/Flughafenstr, H48 sowie den Betreibrinnenkollektiven von Potse/Drustore, Meuterei und Syndikat.

+++ Aktuelles über den gefangenen Radiojournalisten Mumia Abu-Jamal aus den USA

Sendung hier nachhören


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

Nachlese Berlin: Revolutionärer 1. Mai und Free Mumia Kundgebung

Sendung hier nachhören

+++ Anders als SPD Wahlkämpfer Geisel und seine Kolleginnen bei den Grünen, CDU, FDP und AfD es wiederholt darstellten, haben die Teilnehmerinnen der Revolutionären 1. Mai Demo sehr wohl Schutzmasken getragen und versucht, trotz Behinderung durch die Polizei Abstand zu halten. Dass die Polizei von einem Rot-Rot-Grünen Senat unter SPD Führung das Einverständnis für Angriffe bekommt, mag bei genauerer Betrachtung vielleicht jedoch weniger überraschen. Viele Menschen haben den Kapitalismus nicht nur über, sondern sind bereit, sich über gesellschaftlich konstruierte Abgrenzungen hinweg zu setzen und gemeinsam neues zu probieren, um endlich die Lohnknechtschaft für die Profite der Reichen abzuwerfen. Wir dokumentieren einige der Inhalte von dieser Demo.

+++ 67. Geburtstag des gefangenen Journalisten Mumia Abu-Jamal: am 24. April gab es einen länderübergreifenden Aktionstag für die Freiheit des Black Panthers. In Berlin fand eine Kiezkundgebung statt, an der sich 200 Menschen aus verschiedenen Gruppen beteiligten. Wir dokumentieren einige der Reden und der z.T. extra für Mumia komponierten Live Musik.

Sendung hier nachhören


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

Free Mumia, Burak Bektas Gedenken, Liebig 34 lebt und Roma Day Parade

Radio Aktiv Berlin vom April 2021 – Sendung hier nach hören

+++ Bericht von Gedenkdemo an Burak Bektas, der vor 9 Jahren in Berlin-Neukölln aus rassistischen Gründen ermordet wurde

+++ Liebig 34 lebt – Bericht von Demonstration gegen Gentrifizierung und Verdrängung ein halbes Jahr nach der Räumung

+++ Roma Day Parade: Bericht über Protest gegen anhaltende rassistische Diskriminierung gegenüber Sinti und Roma

+++ Freiheit für Mumia Abu-Jamal: der schwer kranke gefangene Journalist aus den USA ist haftunfähig. Während er sich dieser Woche einer Herzoperation – wortwörtlich in Ketten – unterziehen muss, werden sich am kommenden Samstag – seinem 67. Geburtstag – zahlreiche Demonstrationen weltweit für seine Freiheit einsetzen. Wir blicken voraus auf die Berliner Kiezkundgebung am 24. April um 15 Uhr in der Neuköllner Weisestraße.

Sendung hier nach hören


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

Analysen und Strategien gegen Tödliche Polizeigewalt

Sendung hier nach hören

Im März 2021 fanden rund um die Tage gegen Polizeigewalt (15. März) und für die Freiheit der politischen Gefangenen (18. März) Online Veranstaltungen und Straßenproteste statt. Eine der Online Veranstaltungen beschäftigte sich mit Analysen und Strategien gegen Tödliche Polizeigewalt in der Bundesrepublik. Sprecherinnen von der Kampagne Death In Custody, der Initiative schwarzer Menschen in Deutschland (ISD) und der Migrantifa Berlin berichteten und diskutierten.

Sendung hier nach hören


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

Free Mumia Spezial

Sendung hier hören

Seit vielen Jahren berichten wir über den gefangenen Radiojournalisten Mumia Abu-Jamal aus Philadelphia, USA. Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass er nach knapp 40 jahren Haft und kurz vor seinem Revisionsverfahren an Corona erkrankt ist. Zusätzlich leidet der politische Gefangene an einer Herzinsuffizienz und hat aufgrund einer viel zu spät behandelten Hepatitis-C Erkrankung eine Leberzirrhose sowie eine Alterdiabetis. In den USA verlangen viele inzwischen seine sofortige Freilassung, denn die „einzige Behandlung für Mumia ist Freiheit“, wie sein Vertrauensarzt Dr. Alvarez am 6. März 2021 feststellte.

In der heutigen Sendung beschäftigen wir uns mit dem Menschen Mumia Abu-Jamal, seiner aktuellen medizinischen und juristischen Lage und berichten über politische Reaktionen aus den USA und weltweit.

Für weitere Informationen in deutsch empfehlen wir die Webseite des Bundesweiten Free Mumia Netzwerkes

In den USA sind viele Informationen über Mumia hier gesammelt.


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

Radio Aktiv Berlin – Mitschnitt vom 3. März 2021

Sendung hier nachhören

+++ Der Radiokolumnist und politische Gefangener Mumia Abu-Jamal scheint in Haft an Corona erkrankt zu sein. Im Interview berichtet uns Michael Schiffmann vom Bundesweiten Free Mumia Netzwerk ( https://freiheit-fuer-mumia.de ) über die Lage in US Gefängnissen und konkrete Schritte, die alle machen können, um Mumia zu unterstützen, damit er und andere Gefangene medizinische Unterstützung erhalten.

UPDATE 3. März 18 Uhr: inzwischen ist definitiv bestätigt, dass Mumia Abu-Jamal an Corona in Haft erkrankt ist.

+++ Der politische Gefangene Dimitris Koufontinas begann am 8. Januar 2021 in Griechenland einen Hungerstreik, um aus einem brutalen Gefängnis in ein anderes seiner Wahl verlegt zu werden. Am Samstag vergangener Woche war er dem Tode nahe. Wir berichteten von einer Demo in Berlin, bei der 500 Menschen zum griechischen Konsulat liefen.

+++ Tödliche Polizeigewalt ist nicht nur ein Thema in der Türkei oder den USA sondern auch hier. 170 Menschen demonstrierten am 28. Februar auf dem Oranienplatz und forderten ein Mahnmal für alle durch Polizist*innen getöteten Menschen. Zahlreiche Berichte aus Berlin und dem gesamten Bundesgebiet waren zu hören.


Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream

(B) Solidaritätsdemonstration für Dimitris Koufontinas, seit dem 8. Januar im Hungerstreik

Beitrag hier anhören

Dimitris Koufontinasist ein kämpfender Gefangener uín Griechenland und war Mitglied der Stadtguerilla 17. November. Er befindet sich seit dem 8. Januar 2021 im Hungerstreik und seit dem 22. Februar im Durststreik. Er fordert in das Hochisicherheitsgefängnis Kordydallos verlegt zu werden. Dieser Wunsch wird ihm Verwehrt, gleichzeitig unterliegt er nach dem neuem Antiterrorgesetz unzähligen Restriktionen. Der Hungerstreik ist die letzte und einzige Möglichkeit für Dimitris, um seine Forderungen durchzusetzen.

Am vergangenen Samstag demonstrierten 500 Menschen in Berlin ihre Solidarität mit Dimitris Koufontinas und zogen vom Kottbusser Tor in Kreuzberg zum griechischen Konsulat in Berlin-Mitte. Dort gab es eine Abschlusskundgebung, die wir mit dem Mikrofon begleiteten.

Zum Hintergrund der lebensbedrohlichen Lage von Dimitirs Koufontinas:
Update zum Hunger/Durststreik von Dimitris Koufontinas – Ich will nicht sterben!